Entspannung und Infrastruktur vereint im Hannover Stadtteil Misburg

  • Home
  • Entspannung und Infrastruktur vereint im Hannover Stadtteil Misburg
  • 29. Juni 2016
  • Autor: Danny Sempf

Misburg verbindet gute Infrastruktur und unberührte Natur

An der östlichen Stadtgrenze Hannovers liegt der Stadtteil Misburg. Bis zum 1. März 1974 war Misburg noch eine eigenständige Stadt – wurde dann jedoch gemeinsam mit der Gemeinde Anderten zum Hannover Stadtbezirk Misburg-Anderten ernannt. Der Stadtteil Misburg wird in Süd und Nord geteilt. So ist Misburg-Nord durch die Autobahn A2 und den Misburger Wald begrenzt. Der südliche Teil Misburgs dagegen wird durch den Mittellandkanal, die Eisenbahnstrecke nach Lehrte, den Stichkanal zum Misburger Hafen und die Stadtgrenze im Osten begrenzt.

Die Verkehrsanbindung und öffentliche Verkehrsmittel

Misburg-Nord verfügt über eine überaus gut ausgebaute Infrastruktur. So finden sich hier sowohl Auffahrten auf die Autobahnen A2 und A7, aber auch einige weitere Anbindungen an das Hannover-Verkehrsnetz. Auch das Umland lässt sich sehr schnell mit dem PKW erreichen. Allerdings sind die Anbindungen des öffentlichen Verkehrsnetzes nicht ganz so fortschrittlich, wie die des südlichen Teils.

Auch Misburg-Süd kann relativ gute Verkehrsverbindungen vorweisen. Im südlichen Teil findet sich der Bahnhof Hannover-Anderten/Misburg. Dort verkehren neben Regionalzügen und S-Bahnen der Linie S3 auch drei Buslinien und sorgen so für zusätzliche Verbindungen. Auch der Südschnellweg – die Bundesstraße B65 – lässt sich in Misburg-Süd sehr leicht erreichen. So ist eine schnelle Verbindung zur Autobahn A7 gewährleistet.

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen?

Sprechen Sie uns an. Unsere Dienstleistung ist für Verkäufer vertrags- und kostenfrei.

05175 7714574   •   kontakt@acodo-immobilien.de

Geprägt von der Zementindustrie

Der Stadtteil Misburg war lange Zeit ein wichtiger Standort der Zementindustrie. Auch heute finden sich vor allem in Misburg-Süd noch einige Industrieanlagen und Industriebrachen. Zwei Wohnsiedlungen gibt es auch noch heute am Rande des Industriegebiets. Die größere der beiden befindet sich am Mittellandkanal und besteht vor allem aus Ein- und Mehrfamilienhäusern – dabei handelt es sich aber eher um kleinere Objekte. Gepflegte Gärten und Reihenhäuser vervollständigen das Ortsbild, wobei die meisten Häuser noch aus der Nachkriegszeit stammen. Im alten Ortszentrum von Misburg-Süd allerdings befindet sich die St. Johanni Kirche, die mit ihrer backsteinerne Fassade eine Ausnahme darstellt.

Ebenfalls von der Zementindustrie geprägt, zeigt sich Misburg-Nord. Im Zuge der Industrialisierung erlebte dieser Teil Misburgs allerdings einen enormen Bevölkerungszuwachs, was nicht zuletzt verantwortlich dafür ist, dass Misburg-Nord heute schon fast wie eine unabhängige Kleinstadt wirkt. Mit 22.000 Einwohnern wird in Misburg häufig das eigene Stadtrecht wieder eingefordert, da die Eingemeindung Misburgs 1976 nach Hannover nur auf geringe Zustimmung stieß.

Naherholung ist auch in Hannover möglich

Da Misburg-Nord doch ein Stück entfernt der Hannover Innenstadt liegt, hat der Stadtteil einiges an Natur zu bieten. Nördlich etwa liegt der Misburger Wald sowie der Blaue See. Beide verfügen über einen hohen Naherholungswert und bieten sowohl im Winter, als auch im Sommer die ideale Möglichkeit zum entspannen.

Im östlichen Teil von Misburg-Süd findet sich die sogenannten Mergelgruben. Sie sind ein Relikt aus der Zeit der Zementindustrie und wurden in der Zwischenzeit zu großen Teilen renaturiert. Der größte Teil wurde letztendlich wieder der Natur überlassen, nachdem einige Wasserläufe und sogar kleine Tümpel angelegt wurden. So kommt es, dass sich in den Brachen wieder viele Pflanzen und Tiere ansiedeln.

Der tägliche Bedarf ist gedeckt

Misburg-Nord ist dank seines Verkehrsnetzes der ideale Ausgangspunkt, um das Stadtzentrum von Hannover zu erreichen. Aber auch innerhalb des Ortsteils finden sich Supermärkte, Apotheken, Mode- und Elektrofachgeschäfte. Für den täglichen Bedarf sind Besorgungen also ohne weiteres zu erledigen.

Da Misburg-Süd mit etwa 2.700 Einwohnern nur ein kleiner Teil Misburgs ist, befindet sich hier eine nicht ganz so große Innenstadt. Trotzdem hat der Stadtteil doch einiges für den täglichen Bedarf zu bieten. Für Besorgungen müssen keine weiten Strecken zurückgelegt werden, da sich neben Supermärkten und Drogerien sogar ein Biomarkt befindet. Für den Schulbesuch ist jedoch die Fahrt nach Misburg-Nord notwendig.

Mit Acodo Immobilien läuft der Verkauf Ihrer Immobilie in Hannover Misburg rund.

Sie haben ein Haus oder eine Wohnung in Hannover Misburg zu verkaufen? Dann sprechen Sie uns an. – Ortsfremde Makler wissen über Hannover und seine Stadtteile meist nur das, was das Internet verrät. Wir von Acodo Immobilien sind mit der Stadt Hannover und ihren Eigenheiten vertraut und fühlen uns auch in Stadtteilen wie zu Hause. Wir unterstützen Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie und stehen Ihnen jederzeit zur Seite. Von der Ermittlung eines realistischen Marktpreises über die richtige Präsentation des Objektes bis hin zum notariellen Verkaufsabschluss, sind wir für Sie da.

Aufgrund unserer Erfahrungen und Kenntnisse bieten wir Ihnen realistische Marktpreise beim Verkauf ihrer Immobilie. Wir können Ihnen zudem auch einen Zeitraum nennen, in dem es wahrscheinlich ist, dass die Immobilie ihren Eigentümer wechselt. Wir stehen Ihnen von Anfang an vertrauensvoll und partnerschaftlich zur Seite, denn wir sprechen die Käufergruppe direkt an.

Wir arbeiten mit modernen Vermarktungsmethoden, angefangen bei der Vermarktung in den Sozialen Medien bis hin zur 360° Fotografie und Drohnenflügen. Unsere Dienstleistung ist für Verkäufer vertrags- und kostenfrei.

Beratungsgespräche sind bei Acodo Immobilien für Käufer & Verkäufer übrigens immer -absolut- kostenfrei.