Ist eine Dachbeschichtung sinnvoll? – Alles zum Thema

Dachbeschichtung Mann trägt Beschichtung auf
  • 16. September 2018
  • Autor: Jean Baud

Schon seit vielen Jahren wird das Verfahren der Dachbeschichtung genutzt. Doch einen höheren Bekanntheitsgrad erlangte die Beschichtung von Dächern erst innerhalb der vergangenen Jahre. Viele Hausbesitzer, die über eine Dachbeschichtung für ihr Haus nachdenken, stellen sich einige Fragen rund um das Thema. Es gibt Personenkreise, die geradezu von einer Beschichtung des Daches abraten und natürlich auch die Gruppe der Befürworter. Aus diesem Grund ist es sinnvoll festzustellen, wann eine Dachbeschichtung zu empfehlen ist und wann wiederum nicht.

Die Vor- und Nachteile der Dachbeschichtung

Es gibt also zwei Lager – Die Befürworter und die Gegner von Dachbeschichtungen. Letztere sagen, dass eine Dachbeschichtung überhaupt nichts nütze, während die anderen davon überzeugt sind, dass die Beschichtung des Daches einen Mehrwert für die Dachziegel mitbringt. Logischerweise wissen viele Hausbesitzer also nicht, woran sie sind.

von schwarzen Schafen und Profis

Renovierung / Sanierung - Ist eine Dachbeschichtung sinnvoll? – Alles zum ThemaDurchaus problematisch, wenn es um das Thema Dachbeschichtungen geht, ist, dass jeder die Installation derselben durchführen kann. Alle Arbeitsschritte können ausgeführt werden, ohne dass dafür ein Zertifikat oder ähnliches, wie ein Meisterbrief, erforderlich sind. Daraus folgt logischerweise, dass es immer wieder vorkommt, dass schwarze Schafe die Dienstleistung der Dachbeschichtung anbieten, ohne über das erforderliche Know-How zu verfügen.

Trotzdem haben die Befürworter nicht unrecht, wenn sich diese für die Sinnhaftigkeit einer korrekt installierten Dachbeschichtung aussprechen. Wichtig ist es, dass der ausführende Betrieb mit Bedacht ausgewählt wird, sodass man sich darauf verlassen kann, dass Ausführung sachgerecht erfolgt. Natürlich kann das Dach auch in Eigenregie beschichtet werden, hiervon raten wir jedoch eher ab, zu viel kann hierbei falsch gemacht werden. – Für eine fachgerechte Ausführung ist es dringend erforderlich, ausschließlich hochwertige Produkte zu nutzen, die den technischen Anforderungen gerecht werden. Wird dies berücksichtigt, so kann die Sinnhaftigkeit einer Dachbeschichtung durchaus gegeben sein. Trotzdem ist es ratsam, stets individuell den Sinn der Dachbeschichtung zu ermitteln. Dafür ist es wichtig, zu wissen, was eine Dachbeschichtung bewirken kann.

Welchen Mehrwert bringt die Dachbeschichtung?

In der Regel werden fabrikneue Dachziegel mit einer nur sehr dünnen Beschichtung versehen, die sich im Verlauf der Jahre immer ablöst. Dadurch wird der Dachstein brüchig und porös. Zu erkennen ist das an dem rötlichen Sand, der sich in der Dachrinne ansammelt. Wiederum durch die Ablagerung bedingt, passiert es, dass beim Ablaufen von Wasser Reibung entsteht, die Schritt für Schritt den Dachziegel abwäscht beziehungsweise sogar abträgt. Um dies zu verhindern, erfährt der Dachstein vor einer Beschichtung eine Reinigung und wird danach imprägniert sowie beschichtet.

Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen?

Sprechen Sie uns an. Unsere Dienstleistung ist für Verkäufer vertrags- und kostenfrei.

05175 7714574   •   kontakt@acodo-immobilien.de

Die Dachbeschichtung ist bei der Erfüllung von bestimmten Anforderungen sinnvoll

Die Beschichtung der Dachsteine sorgt dafür, dass die Reibungsfläche reduziert wird. Des Weiteren wird dafür gesorgt, dass die Dachziegel wasserdicht versiegelt sind. – Ein Argument der Kritiker, welches oft genannt wird, ist, dass das Dach durch die Beschichtung anfällig für eine Schimmelbildung im Inneren des Hauses ist. Dies ist bedingt durch eine Dampfundurchlässigkeit. – Diesem kann jedoch durch die Verwendung von hochwertigen, diffusionsoffenen Dachbeschichtungen entgegen gewirkt werden. Noch empfehlenswerter ist an dieser Stelle jedoch ein Reinacrylat wie beispielsweise von Emalux angeboten.

Eine Dachbeschichtungen ist nicht immer möglich

Erwähnenswert ist im Rahmen dieses kurzen Einblicks jedoch auch, dass eine Dachbeschichtung nicht immer durchgeführt werden kann. Wenn zum Beispiel der Abrieb zu weit fortgeschritten ist, dann kann auch eine hochwertige Dachbeschichtung keine Abhilfe schaffen und das Dach muss neu gedeckt werden. – Oft passiert es jedoch, dass Moos-, Algen- oder Flechtbeläge auf den Ziegel als Argument für eine Dachreinigung mit anschließender Dachbeschichtung verwendet werden. Das ist allerdings nur bedingt zutreffend, denn wenn die Beschichtung der Pfannen noch intakt ist, so ist der Bewuchs nicht schädlich.
Zu einem echten Problem werden die Beläge aus Moos oder Flechten erst, wenn diese tief in den Stein hineingewachsen sind. Problematisch ist, dass Moos, Flechten und Algen Wasser einlagern, was, wenn es zu Temperaturen unter dem Gefrierpunkt kommt, auslöst, dass der Ziegel gesprengt wird. Deshalb sollten die folgenden Materialien für eine Dachbeschichtung verwendet werden: Beton, Ziegel oder Faserbetonplatten.

Eine Dachbeschichtung ist nicht mehr zu empfehlen, wenn…

die Dachziegel viel von ihrer Substanz verloren haben; die ursprüngliche Beschichtung der Ziegel intakt ist und/oder wenn Moos und Flechten schon auf der Innenseite der Ziegel aufgetreten sind.

Welche Dachziegel können überhaupt mit einer Dachbeschichtung versehen werden?

Bei einer Dachbeschichtung muss zwingend beachtet werden, dass es sich nicht um asbesthaltige Faserzementplatten handelt. Diese Dacheindeckungen dürfen aufgrund der von ihnen ausegehenden gesundheitlichen Gefahr nicht gereinigt werden.

Die Wirkung der Dachbeschichtung

Eine fachgerechte und auf professionelle Art und Weise aufgebrachte Dachbeschichtung sichert das Dach für die kommenden zehn Jahre. Die Lebensdauer kann somit nachhaltig erhöht werden. Nicht zu vergessen ist der optische Aspekt und die damit einhergehende Aufwertung des Hauses, schließlich sind Dachbeschichtungen in vielen verschiedenen Farbausführungen erhältlich.